Sonntag, 7. Dezember 2014

Review: Lush Mask of Magnaminty

Hallo ihr Lieben,
zu später Stunde gibt es noch eine Review zur Mask of Magnaminty in der selbstkonservierenden Version.

So sieht die Maske aus:


Das sagt Lush:
Jetzt mit neuer, selbstkonservierender Formel. In diesem Produkt befinden sich keine synthetischen Konservierungsstoffe mehr, denn die Formel ist so abgerundet, dass sich das Produkt selbst konserviert. Tiefenreinigende, minzige Gesichts- und Körpermaske. Fühlst du dich so schmuddelig, dass du denkst, du könntest niemals wieder sauber werden? Nach einem Nachtflug, einem Marathon im Hasenkostüm oder einem Spaziergang entlang der Marylebone Road im Berufsverkehr, fühlst du da nicht auch das tiefe, tiefe Bedürfnis, sauber geschrubbt zu werden? Hier ist eine tief, tief reinigende Maske, um genau das zu tun. Mit chinesischer Tonerde und Bentonitgel, die den Dreck aus deinen Poren saugen, gemahlenen Adukibohnen und Nachtkerzensamen, die deine schmutzigen, alten, toten Zellen wegputzen und Pfefferminzöl, damit du dich so sauber, frisch und minzig fühlst, dass du vergessen wirst, dass du jemals schmuddelig warst.

Die Anwendung:
Maske auftragen, leicht antrocknen lassen und mit warmem Wasser abspülen. 

Und das sind die Inhaltsstoffe:
Ingredients: Mel (Honig), Kaolin, Bentonite, Talc, Glycerin, Phaseolus Angularis Seed (Gemahlene Adukibohnen), Oenothera Biennis Seed (Nachtkerzensamen), Mentha Piperita Oil (Pfefferminzöl), Tagetes Erecta Flower Oil (Tagetesöl), Vanilla Planifolia Fruit Extract (Fair Trade Vanille Absolue), *Limonene, Parfüm, Chlorophyllin (CI 75810).
Vegetarisch. Selbstkonservierend.


So sieht die Maske aufgetragen aus:


Mein Fazit:
Normalerweise trage ich Gesichtsmasken immer mit einem Maskenpinsel auf, kann man hier aber vergessen, da die Maske eine zu feste Konsistenz dafür hat. Also musste ich mit den Fingern ran. Auch das war gar nicht so leicht, da die Maske sehr krümelig ist, wie ihr auf dem Foto erkennen könnt. Der Geruch war dabei sehr angenehm. Minze riecht man raus, aber nur sehr dezent. Nachdem das geschafft war, hieß es antrocknen lassen. Hat auch gar nicht lange gedauert, ca. 10 Minuten. Ich habe sie dann mit lauwarmen Wasser abgespült. Meine Haut hat sich kurz danach auch sehr sauber und frisch angefühlt. Da ich jedoch sehr trockene Haut habe, hatte ich nach einer Viertelstunde ein leicht spannendes Gefühl und musste mein Gesicht eincremen. Finde ich jetzt aber auch nicht tragisch, da es ja eine reinigende und keine feuchtigkeitsspendende Maske ist. Alles in Allem kann ich euch die Maske wärmstens ans Herz legen, da sie hält was sie verspricht.

TOP

Ich wünsche euch eine gute Nacht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinterlasst mir doch einen Kommentar :D